Lehrgang Geprüfter/ Bestatter/in

Hygienische Versorgung Verstorbener:

In diesem Seminar werden alle Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt, die zur hygienischen Versorgung von Verstorbenen nach DIN EN 15017 erforderlich sind.

Im theoretischen Teil werden insbesondere Kenntnisse der Rechtsgrundlagen, der Erkennung des Todes, des Arbeitsschutzes, der DIN-Norm, des hygienischen und pietätvollen Umgangs mit Verstorbenen sowie der Material- und Warenkunde vermittelt.

Die theoretischen Kenntnisse werden – meist Nachmittags – im Versorgungsraum praktisch umgesetzt.

Hierbei wird einerseits auf prüfungsrelevante Situationen Bezug genommen, andererseits aber auch darüber hinausgehende Fertigkeiten für den praktischen Einsatz im eigenen Unternehmen vermittelt.

Die Teilnehmer sollen ihre eigene Schutzkleidung (Versorgungskittel, Einwegschürzen, Einweghandschuhe) soweit vorhanden, selbst mitbringen. Angemessenes Schuhwerk (geschlossen) für den Versorgungsraum sind Pflicht. Alternative Schuhüberzieher.

Der Lehrgang vermittelt keine Kenntnisse der thanatopraktischen Versorgung, diese werden im weiterführenden Fortbildungslehrgang zum/zur geprüften Thanatopraktiker/-in vermittelt.