Trauerhalle: Abschiedsraum für die Trauerfeier

Die Trauerhalle ist ein Ort, an dem die Trauerfeier ausgerichtet werden. Angehörige haben die Möglichkeit, die Trauerhalle zur Abschiednahme vom Verstorbenen individuell zu dekorieren. Erfahren Sie mehr auf unserer Seite.


Was ist eine Trauerhalle?

Soll ein Verstorbener im Rahmen einer Erdbestattung im Sarg beerdigt werden, können Angehörige und Freunde zuvor bei einer Trauerfeier vom geliebten Menschen Abschied nehmen. Zur Ausrichtung der Trauerfeier werden meist Trauerhallen genutzt, die auf dem Friedhof gebaut wurden. Deshalb werden Trauerhallen auch als Friedhofskapellen bezeichnet. Neben solchen Trauerhalle gibt es auch private Räumlichkeiten im Bestattungsinstitut, die eigens für die Abschiednahme von Verstorbenen gedacht sind.


Sie haben einen akuten Trauerfall?

Ihr Bestatter vor Ort hilft!

Welchen Zweck erfüllt eine Trauerhalle?

Raum zur Abschiednahme

In erster Linie ist eine Trauerhalle ein Ort, an dem Angehörige, Freunde und Bekannte Abschied vom Verstorbenen nehmen können, bevor dieser von den Sargträgern zur Grabstätte getragen und dort beerdigt wird. Deshalb verfügen Trauerhallen über einen Abschiedsraum, in dem zur Abschiednahme die Andacht für den Verstorbenen sowie dessen Aufbahrung stattfinden kann. Der Raum bietet genügend Platz für die Trauergesellschaft.

Räume mit logistischem Zweck

In einer Trauerhalle gibt es oft weitere, separate Räumlichkeiten, die logistische Zwecke erfüllen. So etwa Kühlkammern, in denen Verstorbene bis zur Trauerfeier und Beerdigung aufbewahrt werden. Meist gibt es in Trauerhallen auch Räume für Geräte, die im Rahmen einer Bestattung benötigt werden. Dazu können beispielsweise Katafalke oder Sargversenkvorrichtungen gehören.

Kosten für die Nutzung einer Trauerhalle

Wie hoch die Gebühr für die Nutzung der Trauerhalle ist, variiert von Friedhof zu Friedhof. Genaue Regelungen finden sich jedoch in den jeweiligen Friedhofssatzungen zu den Friedhofsgebühren. Auskunft über die Kosten für die Nutzung der Trauerhalle können auch der die Beerdigung durchführende Bestatter und die Friedhofsverwaltung geben. Neben der eigentlichen Nutzung der Trauerhalle können weitere Faktoren die Höhe der Kosten beeinflussen. Das ist beispielsweise dann der Fall, wenn zur Trauerfeier die Trauerhalle dekoriert und Musik gespielt werden soll.

Die Trauerhalle dekorieren

Blumen sind unter anderem ein Symbol für die Liebe, aber auch für die Vergänglichkeit des Lebens. Aufgrund ihrer Symbolik sind sie ein fester Bestandteil der Trauerfloristik sowie der Trauerkultur im Allgemeinen und zieren ganze Trauerhallen und Särge zur Abschiednahme von Verstorbenen. Ob Trauerkranz, Trauergesteck, Trauerstrauß oder die Lieblingsblumen des Verstorbenen - Die Möglichkeiten zur Dekoration von Trauerhallen sind vielfältig. Neben Trauerblumen sind auch Kerzen, Bilder und persönliche Gegenstände Dekorationselemente für Trauerhallen. Die Gestaltung der Trauerhalle kann mit dem Bestatter besprochen werden, der Angehörige gerne individuell berät.

Alternativen zu Trauerhallen

Nicht nur in Friedhofskapellen besteht die Möglichkeit zur Ausrichtung der Trauerfeier und Abschiednahme. Oft verfügen auch Bestattungsinstitute über angemessene Räumlichkeiten, in denen der Verstorbene zur Abschiednahme aufgebahrt werden kann. Zudem haben meist auch Krematorien entsprechende Abschiedsräume. Denn soll der Verstorbene im Rahmen einer Feuerbestattung beigesetzt werden, besteht vor der Einäscherung die Möglichkeit, die Trauerfeier am aufgebahrten Sarg auszurichten, damit sich Angehörige und Freunde verabschieden können.