Trauermusik & Trauerlieder: Passende Lieder zur Beerdigung

Immer öfter wird im Rahmen von Trauerfeiern Trauermusik gespielt. Es gibt unterschiedliche Arten der Trauermusik. Ob weltliche, moderne Trauerlieder oder religiöse Beerdigungslieder – die Auswahl kann individuell getroffen werden.


Was ist Trauermusik?

Trauermusik kann Angehörigen bei der Trauerarbeit und Trauerbewältigung helfen.

Musikstücke, die im Rahmen einer Bestattung gespielt werden, werden als Trauermusik, Trauerlieder, Beerdigungslieder oder Abschiedslieder bezeichnet. Trauerlieder werden oft zu Beginn einer Trauerfeier sowie beim Hinablassen des Sarges oder der Urne in ein Urnengrab gespielt.

Die Auswahl der Trauermusik: Passende Lieder für die Beerdigung

Oft fragen sich Hinterbliebene, welche Trauerlieder für die Trauerfeier geeignet sind, um der Persönlichkeit des Verstorbenen gerecht zu werden. Die Lieblingsmusik des Verstorbenen zu spielen, die dieser gerne gehört hat, ist eine Möglichkeit. Immer öfter legen Menschen im Rahmen einer Bestattungsvorsorge sogar fest, welche Musik auf ihrer Trauerfier gespielt werden soll.


Sie haben einen akuten Trauerfall?

Ihr Bestatter vor Ort hilft!

Die unterschiedlichen Arten der Trauermusik, welche Lieder sind passend?

Grundsätzlich wird zwischen weltlicher und religiöser Trauermusik unterschieden. Die Art der Trauerlieder nimmt Einfluss darauf, ob diese live gesungen oder von einem Tonträger abgespielt werden sollten. Ist ein klassisches Trauerlied gewünscht, so kann dieses besonders schon klingen, wenn es beispielsweise live auf einer Geige gespielt wird. Das kann auch für moderne Popsongs gelten. Doch oft werden diese von einem Tonträger abgespielt.

Weltliche Trauermusik

Weltliche Trauerlieder sind nicht an einen kirchlichen Kontext gebunden. Welche weltlichen Titel im Rahmen einer Trauerfeier gespielt werden, ist anhängig von den Wünschen der Hinterbliebenen oder des Verstorbenen. Klassische Musikstücke können ebenso gespielt werden wie moderne Musiktitel – ob gefühlsvolle Ballade oder Rock-Song. Um gebührend und auf persönliche Weise Abschied zu nehmen, entscheiden sich Angehörige oft dafür, die Lieblingsmusik des Verstorbenen zu spielen.

Religiöse Trauermusik / Kirchenlieder

Singt die Trauergemeinde gemeinsam kirchliche Trauerlieder aus Gesangsbüchern, handelt es sich um religiöse Trauermusik. Welche Lieder gesungen werden, kann von den Angehörigen im Vorfeld mit dem Pfarrer oder Priester besprochen werden.

Welche Funktion hat Trauermusik?

Oft wird im Rahmen von Trauerfeiern die Lieblingsmusik Verstorbener gespielt, um diesen in besonderer Weise zu gedenken.

Trauerlieder sind einerseits eine Geste der würdigen Abschiednahme und der Erinnerung an den Verstorbenen. Ein besonderer Ausdruck der persönlichen Abschiednahme vom Verstorbenen ist es, dessen Lieblingsmusik zu spielen, wenn er es sich zu Lebzeiten ausdrücklich gewünscht hat – beispielsweise im Rahmen einer Bestattungsvorsorge. Auf der anderen Seite helfen Beerdigungslieder Angehörigen dabei, ihre Trauer über den Verlust des Verstorbenen zu verarbeiten. Denn Lieder zur Beerdigung können Emotionen wecken, die während der Trauerphasen manchmal von Angehörigen unterdrückt werden. Das ist wichtig, damit Hinterbliebene ihre Trauer verarbeiten können.

Kirchlich: Beispiele für religiöse Kirchenlieder zur Beerdigung

  • Großer Gott, wir loben dich
  • Jesus, meine Zuversicht
  • Komm, Herr, segne uns
  • Morgenglanz der Ewigkeit
  • Nun ruhen alle Wälder
  • O Welt, ich muss dich lassen
  • Von guten Mächten wunderbar geborgen
  • Wir sind nur Gast auf Erden

Klassik: Beispiele für klassische Trauermusik

  • Air/Suite No.3 in D, BWV 1068 (Johann Sebastian Bach)
  • Ave Maria/Ellens dritter Gesang (Franz Schubert)
  • Friedhofsquartett/Streichquartett D-Dur Hob III: 79 (Joseph Haydn)
  • Largo (Georg Friedrich Händel)
  • Mondscheinsonate/Klaviersonate Nr. 14, 1. Satz (Ludwig van Beethoven)
  • Morgenstimmung (Edvard Grieg)
  • Lacrimosa – Requiem (Wolfgang Amadeus Mozart)
  • Träumerei (Robert Schumann)
  • Trauergesang (Felix Mendelssohn Bartholdy)

Rock & Pop: Beispiele für moderne Trauermusik

  • Amazing Grace (z. B. LeAnn Rimes)
  • Der Weg (Herbert Grönemeyer)
  • Die Rose (Helene Fischer)
  • Hallelujah (Leonard Cohen)
  • I did it my Way (Frank Sinatra)
  • Someone like you (Adele)
  • So wie du warst (Unheilig)
  • Tears in Heaven (Eric Clapton)
  • Time to say Goodbye/Con te partirò (Andrea Bocelli, Sarah Brightman)

Häufig gestellte Fragen

Welche Musik spielt man auf einer Beerdigung?

Es gibt viele unterschiedliche Genres von Musik, die auf einer Trauerfeier gespielt werden können. Das beginnt bei klassischer Trauermusik erstreckt sich über kirchliche Trauerlieder und reicht hin bis zu modernen Songs. Immer öfter wird die Lieblingsmusik des Verstorbenen gespielt.

mehr erfahren