Beerdigung und Beisetzung

Oft werden die Bezeichnungen Beerdigung und Bestattung gleichgesetzt. Das ist jedoch nicht ganz richtig, denn die Begriffe beschreiben unterschiedliche Dinge.


Was ist eine Beerdigung/Beisetzung?

Die Begriffe Beerdigung und Beisetzung beschreiben nicht etwa die Vielfalt aller Dinge, die im Zuge eines Trauerfalls anfallen. Mit den Begriffen ist lediglich gemeint, dass der Verstorbene ins Grab hinabgelassen wird – sei es in einem Sarg oder einer Urne.

Doch selbst die Bezeichnungen Beisetzung und Beerdigung drücken nicht das Gleiche aus. Denn wenn es sich um eine Erdbestattung im Sarg handelt, spricht man von einer Beerdigung.

Bei der Feuerbestattung wird der Verstorbene in einem Sarg kremiert. Die sterblichen Überreste – auch Totenasche genannt – werden in einer Aschekapsel versiegelt und in einer Schmuckurne aufbewahrt, die Angehörige beim Bestatter auswählen können. Anschließend wird der Verstorbene beigesetzt.  


Sie haben einen akuten Trauerfall?

Ihr Bestatter vor Ort hilft!

Was ist eine Bestattung?

Mit dem Begriff wird nicht nur ausgedrückt, dass ein Verstorbener in einem Sarg oder einer Urne in seine letzte Ruhestätte hinabgelassen wird. Denn die Bezeichnung umfasst auch andere Bestandteile wie beispielsweise die Trauerfeier oder die Aufbahrung.