Die Grabstätte / Ruhestätte

Eine Grabstätte ist ein Ort auf einem Friedhof, an dem Verstorbene beigesetzt werden. Es ist ein fester Bestandteil der Bestattungskultur, dass Grabstätten geschmückt werden. Wir informieren Sie darüber, welche Arten von Grabstätten es gibt und welche Gestaltungsmöglichkeiten bestehen.


Was ist eine Grabstätte?

Der Begriff Grabstätte ist weit gefasst und bezeichnet nicht nur den Ort auf einem Friedhof, an dem Verstorbene im Rahmen einer Erdbestattung im Sarg oder einer Feuerbestattung in der Urne beigesetzt werden. Denn mit der Bezeichnung Grabstätte ist nicht nur das Grab als solches gemeint, sondern ebenfalls Bauten und Gedenksteine, die sich rund ums Grab befinden. Eine Grabstätte ist nicht nur die letze Ruhestätte Verstorbener. Sie ist ebenfalls ein Ort, den Angehörige jeder Zeit aufsuchen können, um Verstorbenen beispielsweise an Geburtstagen oder Todestagen zu gedenken. Damit ist die Grabstätte nicht nur ein Ort auf einem Friedhof, an dem Verstorbene beerdigt werden, sondern ebenfalls ein Ort der Erinnerung und des Gedenkens an geliebte Menschen.

Welche Arten von Grabstätten gibt es?

Grundsätzlich unterscheidet man bei Grabstätten zwischen zwei Grabarten: Dem Reihengrab und dem Wahlgrab.

Das Reihengrab als Grabstätte

In der Regel handelt es sich bei einem Reihengrab um ein Einzelgrab auf einem Friedhof, unabhängig davon, ob es sich um ein Urnengrab oder Sarggrab handelt. Denn Reihengräber gibt es sowohl für Beerdigungen in einem Sarg als auch für Beisetzungen in einer Urne. Die Bezeichnung Reihengrab gibt bereits Aufschluss darüber, dass diese Grabart der Reihe nach vergeben wird. Damit haben Angehörige nicht die Möglichkeit, die Lage oder Größe des Reihengrabs zu bestimmen. Auch das Nutzungszeit eines Reihengrabes kann in der Regel nicht verlängert werden.

Das Wahlgrab als Grabstätte

Wenn sich Angehörige im Rahmen einer Feuerbestattung oder Erdbestattung eines Verstorbenen dafür entscheiden, diesen in einem Wahlgrab beizusetzen, dann können sie die Lage und Größe des Grabes selbst bestimmen. Zudem muss es sich bei einem Wahlgrab nicht zwingend um ein Einzelgrab handeln. Denn es besteht ebenfalls die Möglichkeit, mehrere Grabstellen nebeneinander auszuwählen. Damit eignet sich ein Wahlgrab für Familienmitglieder, die nebeneinander beigesetzt werden möchten.


Finden Sie Bestatter in Ihrer Nähe.

Gestaltung von Grabstätten

In den meisten Fällen besteht die Möglichkeit zur individuellen Gestaltung von Grabstätten. Beispielsweise können Grabsteine und Grabplatten nach den eigenen Vorstellungen von einem Steinmetz angefertigt werden und die Grabstätte zieren. Oft schmücken auch Skulpturen, biblische Figuren und Grablaternen als Grabschmuck die letzte Ruhestätte. Aber auch die Grabbepflanzung bietet Angehörigen die Möglichkeit, Grabstätten individuell zu gestalten und dafür beispielsweise die Lieblingsblumen des Verstorbenen zu verwenden.