Sterbebilder oder Totenzettel

Die Bezeichnungen für diese Form des Trauerdrucks sind vielfältig und regional unterschiedlich. Verbreitete andere Begriffe für Totenzettel sind Sterbebilder, Totenbild oder auch Gedenkzettel.


Was sind Sterbebilder bzw. Totenzettel?

Totenzettel sind ein Gedenken an den Verstorbenen mit religiösem Inhalt. Sie sollen den Trauernden Trost spenden und zum Gebet einladen. Oft werden sie mit einem Foto des Verstorbenen versehen.

Wie sehen Sterbebilder aus?

Totenzettel gibt es zwei- und vierseitig. Auf der Vorderseite ist zumeist ein Motiv abgebildet. Bestatter bieten eine Auswahl an verschiedenen Totenzetteln mit christlichen oder besinnlichen (Natur-)Motiven an. Es besteht aber auch die Möglichkeit, einen Totenzettel frei zu gestalten und ein eigenes Motiv für die Vorderseite zu wählen.

Sterbebilder auf Trauerfeiern

Totenzettel sind ein Gedenken an den Verstorbenen mit religiösem Inhalt.

Traditionell werden sie besonders bei katholischen Trauerfeiern verteilt und ausgelegt. Oft werden sie auch mit den Danksagungen vor allem an diejenigen versendet, die nicht persönlich an der Trauerfeier teilnehmen konnten. Mittlerweile werden die Totenzettel häufig auch auf dem Friedhof zur Trauerfeier unabhängig von der Konfession verteilt.

Die klassische Gestaltung von Sterbebildern

Zweiseitiger Totenzettel

  1. Namen von Heiligen
  2. Spruch (oft derjenige aus der Todesanzeige)
  3. Symbol (oft dasjenige aus der Todesanzeige)
  4. Einleitungsspruch
  5. Name des Verstorbenen
  6. Geburtsname
  7. Geboren am
  8. Gestorben am
  9. Abschlussspruch

Zu 1:
Maria † Josef † St. Bonifatius (oft wird hier der Heilige der Heimatgemeinde genannt)

Zu 4:
Gedenket im Gebet ... Gedenket im Gebet unserer lieben Verstorbenen/unserem lieben Verstorbenen ... Gedenket im Gebet und bei der Heiligen Kommunion ... Wir gedenken ... Zum frommen Gedächtnis an ...

Zu 9:
Herr, gib ihr die ewige Ruhe! Herr, gib ihm die ewige Ruhe und das ewige Leben! Herr, gib ihr ewiges Leben. Herr, lass sie ruhen in Frieden! Lass sie auferstehen in Christus!

Vierseitiger Totenzettel

Hier kann die Aufteilung großzügiger vorgenommen werden. Oft kommen das Bild und der ausgewählte Spruch auf die linke Innenseite. Die Rückseite bleibt üblicherweise frei.

Es besteht auch die Möglichkeit, Sterbebilder individuell zu gestalten.

Es besteht auch die Möglichkeit, von der üblichen Gestaltung abzuweichen und z. B. einen kurzen Abriss der Lebensgeschichte des Verstorbenen abzudrucken. Beispiele für Totenzettel oder Sterbebilder haben Bestatter vorliegen.