Totensonntag und Ewigkeitssonntag: Ein Gedenktag für Verstorbene

Der Totensonntag ist ein Gedenktag der evangelischen Kirche, an dem Verstorbenen gedacht wird. Erfahren Sie alles über diesen Tag auf unserer Seite.


Was ist der Totensonntag?

Der Totensonntag ist ein Tag des Kirchenjahres der evangelischen und katholischen Kirchen. Sowohl Christen als auch konfessionslose Menschen gedenken an diesem Feiertag ihren Verstorbenen und besuchen deren Gräber auf dem Friedhof. Oft werden als Zeichen der Erinnerung an Verstorbene von Angehörigen und Freunden Trauergestecke oder andere Arten von Grabschmuck an der Grabstätte niedergelegt.

Totensonntag und Ewigkeitssonntag

Eine weitere Bezeichnung für den Totensonntag lautet Ewigkeitssonntag. Der Begriff "Totensonntag" ist im Allgemeinen geläufiger, da der Gedenktag meist nur von der evangelischen Kirche als "Ewigkeitssonntag" bezeichnet wird. Der Grund dafür: Die Bezeichnung als "Ewigkeitssonntag" fokussiert den Glauben an das ewige Leben nach dem Tod. Oft ist das ein Trost spendender Gedanke für Hinterbliebene, die an diesem Trauertag ihren Verstorbenen gedenken.


Finden Sie Bestatter in Ihrer Nähe.

Einfach Postleitzahl eingeben und direkt vergleichen

Wann wird der Totensonntag begangen?

Totensonntag wird jährlich im November am letzten Sonntag vor dem ersten Advent begangen. Die kommenden Feiertage werden an folgenden Terminen begangen. Der letzte Sonntag im November in den kommenden Jahren:

  • Totensonntag 2020: Sonntag, 22. November 2020
  • Totensonntag 2021: Sonntag, 21. November 2021
  • Totensonntag 2022: Sonntag, 20. November 2022
  • Totensonntag 2023: Sonntag, 26. November 2023
  • Totensonntag 2024: Sonntag, 24. November 2024

Weitere Gedenktage im November

Die Entstehung und Bedeutung des Gedenktages

Das evangelische Äquivalent zum katholischen Gedenktag Allerseelen ist der Totensonntag. In beiden Fällen gedenken Hinterbliebene an diesen Feiertagen ihren Verstorbenen. Allerdings wurde der Totensonntag später eingeführt als Allerseelen. Die Einführung des Gedenktages wurde nämlich erst im Jahr 1816 durch König Friedrich Wilhelm III. von Preußen veranlasst. Unklar ist jedoch, welchen Grund der Regent für die Einführung des Totensonntags als gesetzlichen Feiertag hatte. Folgende Gründe könnten ausschlaggebend gewesen sein:

  • Trauer um die verstorbene Königin Luise († 19. Juli 1810)
  • Die Vielzahl der Gefallenen der Befreiungskriege gegen Napoleon (1813 – 1815)
  • Ein im evangelischen Kirchenjahr fehlender Feiertag zum Totengedenken

Bräuche am Totensonntag

Für viele Menschen ist der Friedhof ein Ort der Erinnerung, den sie aufsuchen können, um geliebten Verstorbenen zu gedenken – nicht nur an Geburts- und Todestagen, sondern auch an Gedenktagen wie dem Totensonntag. Oft besuchen Angehörige und Freunde am Ewigkeitssonntag die Grabstätten Verstorbener und stellen als Zeichen der Erinnerung an Sie Kerzen auf. Deshalb sieht man zu dieser Jahreszeit auch besonders viele Kerzen auf dem Friedhof leuchten. Neben Grablichtern, die aufgestellt werden, werden häufig auch Kränze und Blumen am Grab niedergelegt.

Gilt der Totensonntag als gesetzlicher Feiertag?

Totensonntag ist kein gesetzlicher Feiertag in Deutschland. Allerdings gehört der Gedenktag in machen Bundesländern zu den sogenannten stillen Feiertagen, die nach dem Feiertagsgesetz besonderen Schutz genießen. Daher gilt am Totensonntag das sogenannte Tanzverbot.

Tanzverbot am stillen Feiertag

Tanzverbot bedeutet konkret, dass am Ewigkeitssonntag für eine bestimmten Zeitraum keine öffentlichen Unterhaltungsveranstaltungen stattfinden dürfen. Je nach Bundesland ist der Zeitraum für das Tanzverbot unterschiedlich geregelt. In Bayern und bestimmten anderen Bundesländern gilt der Totensonntag als stiller Feiertag.

Häufig gestellt Fragen

Ist Totensonntag ein gesetzlicher Feiertag?

In Deutschland ist der Totensonntag kein gesetzlicher Feiertag. Allerdings gehört der Gedenktag zu den sogenannten stillen Feiertagen.

Mehr erfahren

Ist Totensonntag ein katholischer Gedenktag?

Totensonntag ist ein Gedenktag im Kirchenjahr der evangelischen Kirche. Das katholische Äquivalent für den evangelischen Totensonntag ist Allerseelen.

Mehr erfahren

Ist am Totensonntag Tanzverbot?

Grundsätzlich herrscht am Totensonntag deutschlandweit das sogenannte Tanzverbot. Jedoch sind die genauen Regelungen der einzelnen Bundesländer unterschiedlich ausgelegt.

Mehr erfahren