Urnenhalle des ersten deutschen
Krematoriums in Gotha
(Quelle: Bildpostkarte von 1905)

Krematorien

Der Bundesverband Deutscher Bestatter e.V. vertritt die Krematorien in Deutschland national und international.

Auf nationaler Ebene sind die Krematorien in der „Arbeitsgemeinschaft der Krematorien in Deutschland“ vertreten.

In Deutschland werden 134 Feuerbestattungsanlagen durch Kommunen oder private Eigentümer betrieben.

Die Arbeitsgemeinschaft der Krematorien befasst sich mit den ethischen Regeln für das Krematorium, behandelt aktuelle Themen wie die Mehrwertsteuerpflicht bei Feuerbestattungen, die Zunahme des „Leichentourismus“ und die Verwendung von Metallen, die bei der Feuerbestattung anfallen.

Darüber hinaus verleiht der Bundesverband Deutscher Bestatter auf der Grundlage einer von der Arbeitsgemeinschaft erarbeiteten Satzung ein Gütezeichen für qualitätsorientierte Krematorien, das ethische, technische und wirtschaftliche Aspekte berücksichtigt. Die Zeichenführung wird durch ein unabhängiges Gremium überwacht.