Fortbildung Bürokommunikationsfachwirt für das Bestattungsgewerbe (m/w/d)

Die Fortbildung ist berufsbegleitend konzipiert und findet in zeitlich versetzten Modulen statt. Die fünf Module umfassen insgesamt 240 Unterrichtsstunden. Dieser Fortbildungslehrgang richtet sich an Mitarbeiter/innen von Bestattern mit einer kaufmännischen Ausbildung, Bestattungsfachkräfte oder Geprüfte Bestatter/innen die sich im kaufmännischen Bereich weiter qualifizieren möchten.


Hinweise zum Lehrgang

Allgemeines

Der Lehrgang schließt mit der anerkannten Fortbildungsprüfung „Bürokommunikationsfachwirt/in für das Bestattungsgewerbe“ vor dem Prüfungsausschuss der Handwerkskammer Düsseldorf ab. Die bestandene Fortbildungsprüfung wird als Teil III (betriebswirtschaftliche, kaufmännisch und rechtliche Kenntnisse) und im Teil II auf die Handlungsfelder Auftragsabwicklung und Betriebsführung und –organisation der Meisterprüfung angerechnet. Die Befreiung von Teil III und Teilen des Teils II der Meisterprüfung muss schriftlich bei der Zulassung und/oder Anmeldung zur Meisterprüfung bei dem Meisterprüfungsausschuss beantragt werden.

Unterrichtsmaterial

Die Module sind inhaltlich gestrafft. Es empfiehlt sich, die modulbezogenen Themen des Lehrbuchs und der weiteren Unterlagen jeweils vor dem Modul durchzuarbeiten. Damit erleichtern Sie sich das Verständnis für die im Unterricht behandelten Themen.
Arbeitsgrundlage für den Lehrgang sind die Lehrbücher „Sackmann III für die Meisterprüfung“ (dieses wird vom Fachverlag des deutschen Bestattungsgewerbes GmbH gestellt) und Bestattung in Deutschland. Weiterhin empfehlen wir die Bücherliste zu beachten.

Voraussetzungen für die Zulassung zur Prüfung

Zur Prüfung ist zuzulassen, wer eine Gesellen- bzw. Abschlussprüfung als Bestattungsfachkraft oder eine Abschlussprüfung im kaufmännischen Bereich nachweist. Abweichend davon kann zur Prüfung auch zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, dass er Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen erworben hat, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

 

Alle Fragen rund um Ihre Zulassung, evtl. Befreiungsanträge, Prüfungsablauf, Prüfungstermine und auch Prüfungsergebnisse beantwortet Ihnen ausschließlich die zuständige Handwerkskammer:

Handwerkskammer Düsseldorf
Georg-Schulhoff-Platz 1
40221 Düsseldorf
Christina Luckas
Telefon: +49 (0) 211 8795653

Lehrgänge buchen

Inhalte der Fortbildung

  • Unternehmnesplanung
  • Markt- und Standortanalyse
  • Kundenorientierung
  • Kommunikations- und Werbepolitik
  • Handwerks- und Gewerberecht
  • Rechtsformen
  • Arbeitsrecht
  • Finanzierung
  • Investitions-, Finanz- und Liquiditätsplanung
  • Buchführung
  • Jahresabschluss
  • Kostenplanung und –kontrolle
  • Personalplanung und –verwaltung
  • Entlohnung
  • Mitarbeiterführung