Ehrenkodex der Thanatopraktiker

Ethische Grundsätze der "geprüften Thanatopraktiker/innen"

Die thanatopraktische Behandlung Verstorbener erfordert die gewissenhafte Einhaltung ethischer Standesregeln. Die Thanatopraktiker/innen im Bundesverband Deutscher Bestatter e.V. bekennen sich daher zu nachfolgenden Grundprinzipien ihrer Tätigkeit:

 

Die Grundprinzipien thanatopraktischer Tätigkeit

Ethische Grundsätze im Überblick

  • pietät- und würdevoller Umgang mit Verstorbenen
  • Achtung aller Rassen, Religionen und Glaubensrichtungen und den daraus resultierenden Sitten und Gebräuchen
  • rücksichtvolles und taktvolles Verhalten gegenüber Hinterbliebenen
  • Stillschweigen über alle vertraulichen Informationen
  • Wahrung des Rechtes Hinterbliebener auf die freie Wahl eines Bestatters des Vertrauens
  • seriöse und kaufmännisch einwandfreie Arbeit
  • ständige Weiterbildung und Verbesserung thanatopraktischer Kenntnisse und Fähigkeiten

Durch die Einhaltung der hier beschriebenen Standesregeln wird gewährleistet, dass die durch das Deutsche Institut für Thanatopraxie GmbH (DIT) ausgebildeten und von der Handwerkskammer Düsseldorf geprüften Thanatopraktiker/innen nur im Sinne der Hinterbliebenen und unter Achtung der Würde des Verstorbenen handeln.