14 Treffer

Süddeutsche.de

Ein Anruf bei Jennifer Schmid, die einen Wettbewerb für Bestatter gewonnen hat

Die 22-Jährige erklärt, welche Aufgabe sie lösen musste. Und warum ihre Mutter während der Schulzeit schon sagte: "Dann werd' doch Bestatterin."

mehr erfahren ›

Deutschlandfunk Kultur

Umgang mit dem toten Körper: Der letzte Weg

Wenn ein Angehöriger stirbt, übernimmt oft ein Bestattungsübernehmen. Es gibt keine Totenwacht mehr, die Leichenwaschung übernehmen Fremde. Das liegt auch daran, dass viel Wissen über den Tod verloren gegangen ist.

mehr erfahren ›

Neckar Chronik

Den Tod vor Augen

Dienst den Lebenden, Ehre den Toten.“ Diesem Motto hat sich die Bestatterin Jennifer Schmid verschrieben – jedenfalls beruflich. Die 22-Jährige hat den diesjährigen Bundeswettbewerb für Nachwuchsbestatter für sich entschieden.

mehr erfahren ›

Ein würdiger Abschied soll es sein - Anonyme Bestattungen sind in Berlin keine Seltenheit

Name, Lebensdaten, die letzte Adresse - und eine Kerze. Es war eine ungewöhnliche Trauerfeier in der Marienkirche am Berliner Alexanderplatz. Sie galt jenen vielleicht 50 Menschen, die in diesem Jahr im Bezirk Mitte einsam gestorben sind. Einsam heißt: ohne Verwandte und mittellos. Trauerfeiern würde es für sie normalerweise gar nicht geben.

 

Der Bezirk hatte beschlossen, das zu ändern. Gemeinsam mit dem Evangelischen Kirchenkreis Berlin Stadtmitte gab es für die einsam Gestorbenen vergangene Woche am Freitagabend - vor Totensonntag - eine letzte Ehrung. Für jeden Toten entzündete die Trauergemeinde eine Kerze. Es waren Berliner darunter, die wurden kaum älter als 40 Jahre, andere dagegen fast 100.

 

Dass Menschen in Berlin einsam sterben, ist keine Seltenheit. In der Hauptstadt seien die Gesundheitsämter für die Beerdigung zuständig, erläutert Fabian Lenzen, Sprecher der Berliner Bestatter-Innung. Er schätzt die Zahl der »ordnu...

mehr erfahren ›

N-TV.de

Was Bestattungsverfügungen regeln

Die Asche verstreuen? Blumenschmuck auf dem Grab? Der Ex als Trauerredner? Eine Bestattungsverfügung schafft Klarheit für die Hinterbliebenen und kann Streit vorbeugen. Ins Testament gehört sie nicht.

mehr erfahren ›

Zeit Online

Bestatter: Dem Tod geweiht

Leichen waschen und italienisches Catering organisieren: Wer heute Bestatter wird, lernt, Eventmanager zu sein. Die neue "Entsorgungsmentalität" wird jedoch gefürchtet.

mehr erfahren ›

Zeit Online

Totensonntag: Wer auf den Friedhof geht, braucht kein Yoga mehr

Sie sind beruhigender als jedes Wellnesswochenende. Dumm nur, dass Friedhöfe die Toten zum Überleben brauchen. Und die möchten heute lieber woanders hin.

mehr erfahren ›

Idea

Ein Trauerfall – und nun?

Der Tod eines Angehörigen trifft die meisten Menschen schwer und bei allem Wissen um das Ende des Lebens doch irgendwie unerwartet. Was ist dann zu tun, welche Dinge sind zu bedenken?

mehr erfahren ›

Video Presseportal

Die letzte Entscheidung: Wie sich die Bestattungskultur wandelt (Videobeitrag)

Wie wollen wir bestattet werden? Traditionell im Sarg oder in der Urne? Verbrannt und die Asche verstreut oder im Friedwald beigesetzt? Unsere letzte Entscheidung trifft auf eine neue Bestattungskultur: Online-Discounter und alternative Bestatter etablieren sich immer mehr.

Ein Film von Helena Offenborn und Kerstin Pasemann

20.11.2019

45 Minuten

Aus der Reihe: "betrifft:"

SWR Fernsehen

 

mehr erfahren ›

N-TV.de

Deutschlands Friedhöfe stecken in der Krise

Hohe Kosten und strenge Vorschriften: Als letzte Ruhestätte werden klassische Friedhöfe immer weniger gefragt. Mittlerweile entscheiden sich viele Angehörige für Alternativen zum traditionellen Familiengrab. Für die Kommunen ist der Wandel ein Problem.

mehr erfahren ›

Video hr-fernsehen

„Urne, Meer oder mit Lumpi“ (Videobeitrag)

Wo wollen wir mal begraben werden? Wollen wir das überhaupt - ein Grab? Auf einem Friedhof liegen? Die Bestattungskultur erlebt gerade einen radikalen Wandel. Seebestattung, Friedwald oder Diamantpressung - die traditionellen Friedhöfe haben Konkurrenz bekommen.

Aus der Reihe: „Engel fragt“

Video 28:47 Min.

Veröffentlicht am 22.10.19 um 17:14 Uhr

Quelle: © engel fragt

 

mehr erfahren ›

Video Presseportal

Särge als Kunstprojekt: 7 Künstler, 7 Särge und 19.000 Likes (Videos)

Zitronen, bunte Sprüche und eine nackte Frau sieht man eher selten auf einem Sarg. Umso mehr fallen die individuellen Kunstwerke auf, die sieben Künstler in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband der Bestatter vor einigen Monaten entworfen haben. Nun wurden die Särge versteigert. Was hinter der Aktion steckt und welche Promis mitgemacht haben.

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten

mehr erfahren ›

Audio Presseportal

Reden über den Tod - Promis, Kunst und bunte Särge

Eine Instagram-Kampagne des Bundesverbands Deutscher Bestatter mit bunten Särgen, Promis und Kunst soll den Tod als Thema enttabuisieren und wieder mehr ins Gespräch bringen.

Aus der Reihe: „Hielscher oder Haase“ – 11. April 2019

Moderator: Till Haase

Gesprächspartnerin: Anke van de Weyer, Deutschlandfunk Nova

 

mehr erfahren ›

Video Presseportal

Die Bestatterschule - Eine Woche im Ausbildungszentrum der Bestatter in Münnerstadt (Videobeitrag)

Der Tod eines Angehörigen ist für die Hinterbliebenen eine schmerzliche Erfahrung. Sie müssen den Abschied verkraften und zugleich wichtige Formalitäten erledigen. Gut, dass es Profis gibt, die hilfreich zur Seite stehen.

von Simon Demmelhuber & Volker Eklkofer, ein Film von Gregor Eppinger & Eva Simon

BR.de, ARD-alpha, Schulfernsehen, Die Bestatterschule

14.09.2012

 

mehr erfahren ›