Presseportal

Film - Die vielen Gesichter des Todes

Jasmin sitzt am Rand eines Sargs in einem abgedunkelten Raum, blickt in die Kamera und sagt: „Ich verkaufe keine Autos oder Schuhe. Ich verkaufe eine Bestattung, einen Abschied.“

Jasmin ist Sterbebegleiterin und Bestatterin („Die schauen nicht mehr, die Toten. Da ist nichts mehr hinter ihren Augen. Alles leer.“) und Teil eines ungewöhnlichen Films über den Tod („Ausgang: Offen“), der eigentlich gar kein Film hätte werden sollen: Vielmehr hatte das Künstlerkollektiv „Darum“ für Anfang April eine Installation über den Tod in einem verlassenen Wiener Bürogebäude geplant gehabt: Zehn Menschen ...

Mirjam Marits, 19.05.2020, 12:11

mehr erfahren ›

Presseportal

Trauerfeier und Hochzeit: Teilnehmerkreis erweitert

Gottesdienste und religiöse Veranstaltungen werden bundesweit wieder zugelassen. Bestattungen, Taufen, Trauungen, Trauergottesdienste sollen nicht mehr nur im familiären, sondern auch im persönlichen Kreis stattfinden können. Floristen, Blumengeschäfte und Friedhofsgärtner können entsprechenden Nutzen ziehen.

Gabriele Friedrich/TASPO Online, 18.05.2020

mehr erfahren ›

Presseportal

Kommunale Bestattungen - Auf dem Friedhof darf auch gelacht werden

Bayern/Burglengenfeld/Teublitz - „Jeden Tag trauernde Menschen – ich könnte das nicht.“ Sätze wie diesen hören Bestatter häufig. Doch wenn Thomas Feuerer über seinen Beruf spricht, setzt er ganz andere Schwerpunkte: Menschen helfen, ermutigen, begleiten.

19.05.2020, 16:49 Uhr

 

mehr erfahren ›

Presseportal

ADC 2020: Großzügige Jury vergibt vier Grands Prix und 62-mal Gold

Ist das noch Handwerk? Heimat landet mit der Kampagne "Ist das noch Handwerk?" im gemeinsamen Auftrag des Zentralverbands des Deutschen Handwerks und des Bundesverbands Deutscher Bestatter auf Platz 3.

ADC 2020: Die meistprämierten Projekte

1 Scholz & Friends The Tampon Book: Das Buch gegen Steuerdiskriminierung The Female Company

2 Serviceplan Made in Fukushima Meter Group

3 Heimat Ist das noch Handwerk? Zentralverband des Deutschen Handwerks / Bundesverband Deutscher Bestatter

4 Jung von Matt For Seasons - komponiert durch Klimadaten NDR Elbhpilhamonie Orchester

5 Jung von Matt The Small Escape BMW

6 Accenture Interactive / Kolle Rebbe #SayYesToEurope Lufthansa

7 Fischer Appelt / Philipp und Keuntje #UNHATEWOMEN Terre des Femmes T

8 Accenture Interactive / Kolle Rebbe #ALL41 DAZN Perform Investment Germany

9 Antoni Garage Bertha Benz Mercedes-Benz

10 Jung von Matt BVG – Nächster Halt: Weltkulturerbe Berliner Verkehrsbetriebe (BVG)

Quelle: ADC

Bärbel Unckrich, 15. Mai 2020

 

mehr erfahren ›

Presseportal

Stadt Korbach verbietet Grabsteine aus Kinderarbeit

Hessen/Korbach - Auf den Friedhöfen in Korbach dürfen künftig keine Grabsteine mehr aus „schlimmsten Formen von Kinderarbeit“ aufgestellt werden.

Das hat die Stadtverordnetenversammlung am Donnerstag mehrheitlich beschlossen, nachdem vor einem Jahr das Land Hessen mit einem neuen Friedhofs- und Bestattungsgesetz den Weg für solche Beschlüsse von Kommunen freigemacht hat.

15.05.20, 18:08

mehr erfahren ›

Presseportal

Neue Verordnung regelt Details zu Bestattungen und Trauungen

Rheinland-Pfalz/Mainz - Eine am Freitag in Kraft getretene neue Verordnung zu Beschränkungen in der Corona-Krise regelt Details zu Bestattungen und Trauungen in Rheinland-Pfalz. Die Erste Landesverordnung zur Änderung der Sechsten Corona-Bekämpfungsverordnung listet unter anderem explizit auf, welche Personen als Trauergäste an Bestattungen in geschlossenen teilnehmen dürfen.

15. Mai 2020 um 12:24 Uhr

mehr erfahren ›

Presseportal

Letzte Hilfe: Neue Wege beim ambulanten Hospiz- und Beratungsdienst Erkelenz

NRW/Erkelenz - „Sterbebegleitung ist keine Wissenschaft, sondern praktizierte Mitmenschlichkeit“, sagt Ulrike Clahsen vom ambulanten Hospiz- und Beratungsdienst der Hermann-Josef-Stiftung „Horizont“.

15. Mai 2020 um 16:09 Uhr

mehr erfahren ›

Presseportal

Ab Himmelfahrt auch in Würzburg wieder öffentliche Messfeiern - Vorsichtige Lockerungen

Bayern/Würzburg - Im Bistum Würzburg dürfen ab Donnerstag, dem Hochfest Christi Himmelfahrt, unter strengen Sicherheitsvorkehrungen wieder öffentliche Messfeiern stattfinden. Bischof Jung mahnt jedoch weiterhin zur Vorsicht.

17.05.2020

mehr erfahren ›

Presseportal

Übersterblichkeit durch Corona - Deutschland registriert mehr Tote als sonst

Die Vermutung ist naheliegend und wird seit einigen Wochen in der öffentlichen Debatte geäußert: Das Coronavirus sorgt dafür, dass weltweit mehr Menschen als sonst üblich sterben. Diese Annahme bekräftigt nun das Statistische Bundesamt auch für Deutschland.

ntv.de, fzö, Destatis, 08. Mai 2020

mehr erfahren ›

Presseportal

Bestattungen in Zeiten von Corona: Trauern per Video

An Bestattungen dürfen derzeit nur wenige Angehörige teilnehmen, gesucht werden neue Formen der Trauer. Eine Recherche im Angesicht des Todes.

Sabine Seifert, 12.5.2020, 14:12 Uhr

mehr erfahren ›

Audio Presseportal

Bestatterverband: Noch weit von Normalität entfernt - Bestatter als systemrelevant anerkennen

Trotz der jüngsten Lockerungen sind Beerdigungen nach Ansicht des Generalsekretärs des Bundesverbandes Deutscher Bestatter, Stephan Neuser, noch weit von Normalität entfernt. Die Beschränkungen bei der Abschiednahme seien furchtbar.

epd, 13.05.2020

mehr erfahren ›

Presseportal

Bestatterverband: Noch weit von Normalität entfernt

NRW/Düsseldorf - Trotz der jüngsten Lockerungen sind Beerdigungen und Trauerfeiern nach Ansicht des Generalsekretärs des Bundesverbandes Deutscher Bestatter, Stephan Neuser, noch weit von Normalität entfernt. Die widrigen Umstände und alle damit verbundenen Begleiterscheinungen im Rahmen der Corona-Krise hätten Bestatter und Angehörige vor sehr große Herausforderungen gestellt, sagte Neuser in Düsseldorf dem Evangelischen Pressedienst (epd). Aber zusammen mit den Kirchen, Friedhofsträgern, Gesundheitsämtern und anderen Beteiligten habe man „aus der Situation das Beste gemacht“.

epd, 13.05.2020

mehr erfahren ›

Presseportal

Bestattungen noch weit von der Normalität entfernt

Trotz der jüngsten Lockerungen sind Beerdigungen und Trauerfeiern nach Ansicht des Generalsekretärs des Bundesverbandes Deutscher Bestatter, Stephan Neuser, noch weit von Normalität entfernt. Die widrigen Umstände und alle damit verbundenen Begleiterscheinungen im Rahmen der Corona-Krise hätten Bestatter und Angehörige vor sehr große Herausforderungen gestellt, sagte Neuser in Düsseldorf dem Evangelischen Pressedienst. Aber zusammen mit den Kirchen, Friedhofsträgern, Gesundheitsämtern und anderen Beteiligten habe man "aus der Situation das Beste gemacht".

epd, 13.05.2020

mehr erfahren ›

Presseportal

Wie Beerdigungen in Zeiten von Corona gestaltet werden

Bayern/Frammersbach - Seit Corona mit seinen Einschränkungen sind auch Bestattungen eingeschränkt. Drei Bestatter im Landkreis erzählen, wie sie damit umgehen. (Anm.: Andreas Werner, Matthias Liebler, Markus Nicklaus) Was hat sich verändert?

Jennifer Weidle, 12. Mai 2020, 06:00 Uhr, aktualisiert am: 13. Mai 2020, 06:31 Uhr

mehr erfahren ›

Presseportal

Beerdigung in Zeiten von Corona - Ich wünschte, ich hätte ihn geküsst

Am Tag, als mein Vater starb, vermeldete die Johns-Hopkins-Universität für Deutschland 43 211 bestätigte Corona-Infektionen. Auf gewisse Weise hatten wir noch Glück gehabt. Mein Vater starb nicht am Virus, sondern an den Folgen seiner langjährigen Krebserkrankung. Ich konnte deshalb noch Abschied nehmen. Dass Trauer in Zeiten von Corona anders verläuft, sollten wir trotzdem schnell lernen.

Miriam Hollstein, 12.5.20

 

mehr erfahren ›

Presseportal

Was eine Hebamme mit einer Bestatterin verbindet

Berlin - Hebamme Leonie Friedrich und Bestatterin Cassandra Yousef teilen sich eine WG in Berlin-Neukölln – und einen außergewöhnlichen Blick auf die aktuelle Krise.

Katja Demirci, 12. Mai 2020

mehr erfahren ›

Presseportal

Bestattungen während Corona-Krise - So gehen Bestattungsunternehmen mit der Pandemie um

Sachsen-Anhalt/Wittenberg - Als es kürzlich um die Notbetreuung in der Schule ging, gab es eine Liste, auf der waren relevante Berufe aufgeführt, berichtet Sabine Steger. Wer einen solchen Beruf ausübt, hat in Zeiten des coronabedingten Herunterfahrens des öffentlichen Lebens Anspruch auf eine Notbetreuung seines Kindes. Steger arbeitet im Büro eines Wittenberger Beerdigungsinstituts - und tatsächlich hätten auf besagter Liste am Ende auch „Krematorien und Bestatter“ gestanden.

Corinna Nitz 11.05.20 20:34

MZ+ Artikel

mehr erfahren ›

Video Presseportal

Wo die Bundesländer lockern (Videobeitrag)

Deutschlandweit werden die Corona-Regeln gelockert. Wie sieht es in Ihrem Bundesland aus? Was ist jetzt erlaubt? Ein Überblick.

ZDF, 13.05.2020 13:57 Uhr

mehr erfahren ›

Presseportal

Gottesdienste: Corona eröffnet neue Dimension

Bayern/Landkreis Dillingen - Auch der evangelische Seelsorger Frank Bienk setzt in der Pandemie verstärkt auf Online-Angebote. Die Abrufzahlen haben ihn überrascht. Wie er die Wiederaufnahme des gemeinsamen Feierns empfunden hat.

12.05.2020

mehr erfahren ›

Presseportal

Bayern - Bestattungen mit mehr Menschen erlaubt

Bayern/München (dpa/lby) - An Bestattungen im Freien dürfen künftig bis zu 50 Menschen teilnehmen. Es gelten ab sofort die Vorgaben wie für Gottesdienste, teilte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums in München am Dienstag mit. Demnach beträgt die Höchstteilnehmerzahl für Zeremonien unter freiem Himmel 50 Personen und es ist grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 Meter zu wahren. In Gebäuden ist die maximale Zahl der Gäste von der Anzahl der Plätze abhängig, bei denen ein Mindestabstand von 2 Metern eingehalten werden kann. Bis dato galt für Bestattungen eine Teilnehmerzahl von maximal 15 Menschen.

Dienstag, 12. Mai 2020

mehr erfahren ›