„Aufbauseminar“ Hygienische Versorgung Verstorbener

Für die Angehörigen von Unfallopfern, nach Gewalteinwirkung oder obduzierte Verstorbene ist die Abschiednahme am offenen Sarg ein besonders wichtiger Schritt zur Trauerbewältigung. Deshalb ist es für den Bestatter notwendig, alle Maßnahmen zu treffen, um den Angehörigen diesen Schritt unter Berücksichtigung der Hygiene, eine pietätvolle offenen Aufbahrung zu ermöglichen. In diesem „Aufbauseminar“ werden theoretische und praktische Kenntnisse in der kosmetischen Nachversorgung vermittelt.

Termin: 24.04.2021 - 25.04.2021
Ort: Münnerstadt, Bundesverband Deutscher Bestatter e.V.
Dauer: 2 Tage
Uhrzeiten: Sa.: 10:00 – 18:00 Uhr
So.: 9:00 – 17:00 Uhr
Nr: 4752

Dozent/in:

Andreas Großkopf

Andreas Großkopf
Andreas Großkopf, Inhaber des Beerdigungsinstitutes J. van Sommeren in Goch, Geprüfter Bestatter, Bestattermeister und Geprüfter Thanatopraktiker.



Kosten:

406,35 € für Mitglieder zzgl. MwSt.
513,45 € für Nichtmitglieder zzgl. MwSt.

Leistungen:

zzgl. Kosten für Tagungsgetränke 7,56 € zzgl. MwSt.
zzgl. Kosten für Übernachtung/Vollpension 121,60 € zzgl. MwSt. (Anreise am 23. April 2021)

Achtung: Bei Buchung der Übernachtung/Vollpension über den Fachverlag fallen 1,00 € zzgl. MwSt. pro Tag Bearbeitungsgebühr an.

Inhalte des Seminars sind:

  • Wunden kauterisieren und verschließen
  • Nahttechniken
  • Versorgung von Verstorbenen nach Obduktion
  • Hemmung von Gasbildung
  • Rekonstruktion
  • Arbeiten mit Wachs
  • Grundlagen der Kosmetik

Voraussetzung hierfür ist das Grundseminar „Hygienische Versorgung Verstorbener I“ oder die abgeschlossene Ausbildung zur Bestattungsfachkraft, „Geprüften Bestatter/in“, bzw. Bestattermeister.

Bitte bringen Sie Ihre eigene Schutzkleidung sowie angemessenes Schuwerk mit.

Dieses Seminar buchen