Seminarbedingungen des Fachverlags des deutschen Bestattungsgewerbes GmbH

Eine Anmeldung ist für alle Seminare und Lehrgänge erforderlich. Ihre Anmeldung senden Sie bitte per Brief, Telefax, online über Homepage oder E-Mail an: Fachverlag des deutschen Bestattungsgewerbes GmbH, Postfach 10 23 34, 40014 Düsseldorf, Telefax: 0211/1 60 08 50, E-Mail: bongartz@bestatter.de oder cambruzzi@bestatter.de. Die Reservierung der Seminarplätze erfolgt in der Reihenfolge der eingegangenen Anmeldungen. Ihre Anmeldung gilt als angenommen, wenn wir nicht innerhalb von 14 Tagen die Ablehnung erklärt haben. Zusätzlich erhalten Sie von uns eine Anmeldebestätigung. Die Seminargebühren finden sich in den Ausschreibungen des Fachverlages. Sie gelten inklusive Seminarunterlagen, Tagungsbewirtung und Teilnehmerzertifikat. Soweit angekündigt, sind in den Preisen auch Übernachtungs- und Verpflegungskosten enthalten. Die ausgewiesenen Seminargebühren verstehen sich zzgl. Mehrwertsteuer. Die Rechnung geht Ihnen vor Seminarbeginn zu. Sie ist bei Erhalt sofort ohne Abzug zahlbar. Ist der Rechnungsbetrag nicht innerhalb von 30 Tagen nach dem Rechnungsdatum eingegangen, ist der Fachverlag des deutschen Bestattungsgewerbes GmbH berechtigt, Verzugszinsen geltend zu machen. Nur vor Seminarbeginn eingegangene Zahlungen berechtigen zur Seminarteilnahme. Jederzeit, spätestens aber vier Wochen vor Seminarbeginn, können Sie Ihre Anmeldung stornieren. Die Stornoerklärung bedarf der Textform. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir keine telefonischen Stornierungen entgegennehmen. Ein Telefax genügt. Wir berechnen für eine Stornierung eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25,00 € zzgl. Mehrwertsteuer. Bei Absagen kürzer als vier Wochen vor Seminarbeginn fällt ein Viertel der Seminargebühr an. Bei Absage kürzer als eine Woche vor Seminarbeginn sind 50 % der Teilnehmergebühr zu entrichten. Bei Nichterscheinen oder Absage kürzer als 72 Stunden vor Seminarbeginn wird die volle Seminargebühr berechnet. Ihnen wird allerdings ausdrücklich der Nachweis gestattet, dass bei uns ein Schaden oder eine Wertminderung überhaupt nicht entstanden ist oder wesentlich niedriger als die vorgenannten Pauschalen ist. Nimmt ein Teilnehmer nicht die volle Leistung in Anspruch, so besteht für den nicht genutzten Teil kein Rückvergütungsanspruch. Es ist jedoch der Wert desjenigen anzurechnen, was wir infolge des Unterbleibens der Dienstleistung erspart oder durch anderweitige Verwendung unserer Dienste erworben oder zu erwerben böswillig unterlassen haben. Als besonderen Service bieten wir Ihnen die kostenfreie Möglichkeit an, einen zahlenden Ersatzteilnehmer zum Seminar zu schicken. Der Ersatzteilnehmer hat an Ihrer statt den vollen Seminarpreis zu zahlen. Jeder Teilnehmer erhält für die erfolgreiche Teilnahme am Seminar ein Zertifikat. Inhalt und Ablauf und Ort des Seminarprogramms ebenso wie der Einsatz der Dozenten können unter Wahrung des Gesamtcharakters des Seminars geändert werden, soweit Ihnen die Änderung zumutbar ist. Dies berechtigt den Teilnehmer weder zu einem Rücktritt vom Vertrag noch zu einer Minderung der Teilnehmergebühr. Wir behalten uns die Absage von Seminaren, z. B. bei Ausfall eines Dozenten oder zu geringer Teilnehmerzahl, vor. In jedem Fall sind wir bemüht, Ihnen Absagen oder notwendige Änderungen des Programms so rechtzeitig wie möglich mitzuteilen. Müssen wir ein Seminar absagen, erstatten wir umgehend die bezahlte Teilnehmergebühr. Zu nahezu allen Seminaren geben wir begleitende Arbeitsunterlagen heraus. Die ausgegebenen Arbeitsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht – auch nicht auszugsweise – ohne Einwilligung des Fachverlages des deutschen Bestattungsgewerbes vervielfältigt werden. Die Skripten stellen wir exklusiv unseren Teilnehmern zur Verfügung.

Ich stimme einer veranstaltungsbezogene Weitergabe meiner Adressdaten (Teilnehmerliste) an andere Lehrgangsteilnehmer und Referenten zu. Eine Weitergaben zu anderen Zwecken erfolgt nicht.

Für diese Seminarbedingungen und sämtliche Rechtsbeziehungen zwischen uns und dem Kunden gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung. Soweit der Kunde Kaufmann i.S.d. Handelsgesetzbuches, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, ist unser Geschäftssitz in Düsseldorf ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten. Wir sind jedoch auch berechtigt, am Sitz des Käufers zu klagen. Die Unwirksamkeit einzelner Klauseln berührt die Wirksamkeit des Vertrages einschließlich dieser Bedingungen nicht.

Stand: März 2017

Seminarbedingungen des Kuratorium Deutsche Bestattungskultur GmbH

Download als PDF

Eine schriftliche Anmeldung ist für alle Seminare und Lehrgänge erforderlich. Ihre Anmeldung senden Sie bitte per Brief, Telefax oder E-Mail an: Kuratorium Deutsche Bestattungskultur GmbH, Postfach 10 23 34, 40014 Düsseldorf, Telefax: 0211/1 60 08 70, E-Mail: levin@bestatter.de. Die Reservierung der Seminarplätze erfolgt in der Reihenfolge der eingegangenen Anmeldungen. Ihre Anmeldung gilt als angenommen, wenn wir nicht innerhalb von 14 Tagen die Ablehnung erklärt haben. Zusätzlich erhalten Sie von uns eine Anmeldebestätigung. Die Seminargebühren finden sich in den Ausschreibungen des Kuratorium. Sie gelten inklusive Seminarunterlagen, Tagungsbewirtung und Teilnehmerzertifikat, falls nicht anders angegeben. Soweit angekündigt, sind in den Preisen auch Übernachtungs- und Verpflegungskosten enthalten. Die ausgewiesenen Seminargebühren verstehen sich zzgl. Mehrwertsteuer. Die Rechnung geht Ihnen vor Seminarbeginn zu. Sie ist bei Erhalt sofort ohne Abzug zahlbar. Ist der Rechnungsbetrag nicht innerhalb von 30 Tagen nach dem Rechnungsdatum eingegangen, ist das Kuratorium Deutsche Bestattungskultur GmbH berechtigt, Verzugszinsen geltend zu machen. Nur vor Seminarbeginn eingegangene Zahlungen berechtigen zur Seminarteilnahme. Jederzeit, spätestens aber vier Wochen vor Seminarbeginn, können Sie Ihre Anmeldung stornieren. Die Stornoerklärung bedarf der Schriftform. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir keine telefonischen Stornierungen entgegennehmen. Ein Telefax genügt. Wir berechnen für eine Stornierung eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25,00 € zzgl. Mehrwertsteuer. Bei Absagen kürzer als vier Wochen vor Seminarbeginn fällt ein Viertel der Seminargebühr an. Bei Absage kürzer als eine Woche vor Seminarbeginn sind 50 % der Teilnehmergebühr zu entrichten. Bei Nichterscheinen oder Absage kürzer als 72 Stunden vor Seminarbeginn wird die volle Seminargebühr berechnet. Ihnen wird allerdings ausdrücklich der Nachweis gestattet, dass bei uns ein Schaden oder eine Wertminderung überhaupt nicht entstanden ist oder wesentlich niedriger als die vorgenannten Pauschalen ist. Nimmt ein Teilnehmer nicht die volle Leistung in Anspruch, so besteht für den nicht genutzten Teil kein Rückvergütungsanspruch. Es ist jedoch der Wert desjenigen anzurechnen, was wir infolge des Unterbleibens der Dienstleistung erspart oder durch anderweitige Verwendung unserer Dienste erworben oder zu erwerben böswillig unterlassen haben. Als besonderen Service bieten wir Ihnen die kostenfreie Möglichkeit an, einen zahlenden Ersatzteilnehmer zum Seminar zu schicken. Der Ersatzteilnehmer hat an Ihrer statt den vollen Seminarpreis zu zahlen. Jeder Teilnehmer erhält für die erfolgreiche Teilnahme am Seminar ein Zertifikat, falls nicht anders angegeben. Inhalt und Ablauf und Ort des Seminarprogramms ebenso wie der Einsatz der Dozenten können unter Wahrung des Gesamtcharakters des Seminars geändert werden, soweit Ihnen die Änderung zumutbar ist. Dies berechtigt den Teilnehmer weder zu einem Rücktritt vom Vertrag noch zu einer Minderung der Teilnehmergebühr. Wir behalten uns die Absage von Seminaren, z. B. bei Ausfall eines Dozenten oder zu geringer Teilnehmerzahl, vor. In jedem Fall sind wir bemüht, Ihnen Absagen oder notwendige Änderungen des Programms so rechtzeitig wie möglich mitzuteilen. Müssen wir ein Seminar absagen, erstatten wir umgehend die bezahlte Teilnehmergebühr. Zu nahezu allen Seminaren geben wir begleitende Arbeitsunterlagen heraus. Die ausgegebenen Arbeitsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht – auch nicht auszugsweise – ohne Einwilligung des Kuratorium Deutsche Bestattungskultur vervielfältigt werden. Die Skripten stellen wir exklusiv unseren Teilnehmern zur Verfügung.

Für diese Seminarbedingungen und sämtliche Rechtsbeziehungen zwischen uns und dem Kunden gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung. Soweit der Kunde Kaufmann i.S.d. Handelsgesetzbuches, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, ist unser Geschäftssitz in Düsseldorf ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten. Wir sind jedoch auch berechtigt, am Sitz des Käufers zu klagen. Die Unwirksamkeit einzelner Klauseln berührt die Wirksamkeit des Vertrages einschließlich dieser Bedingungen nicht.