Die modulare Ausbildung Geprüfter Kremationstechniker

Der Fachverlag des deutschen Bestattungsgewerbes ergänzt das bestehende Fortbildungsangebot seit November 2005 um einen berufsbegleitenden Lehrgang zum Geprüften Kremationstechniker. Ausbildungsort für den in vier Wochenmodulen stattfindenden Unterricht ist das Ausbildungszentrum der Bestatter in Münnerstadt. Angesprochen werden die Mitarbeiter, die in einem Krematorium tätig sind. Mit diesem neuen Beruf wird erstmalig eine spezifische und staatlich anerkannte Ausbildung angeboten. Die Fortbildung eignet sich auch für Geprüfte Bestatter oder Bestattermeister, die ihre Qualifikation ausbauen wollen.

Die Prüfung wird von der Handwerkskammer Düsseldorf, die auch die Zulassung zur Prüfung ausspricht, auf der Grundlage der Verordnung „Besondere Rechtsvorschriften für die Fortbildungsprüfungsordnung zum/zur Kremationstechniker/in“ vorgenommen.